Die Weichengängerin. Kunstprojekt im Ötscherbären der Mariazellerbahn

12. Mai 2016 von Kein Kommentar

Im Rahmen des Viertelfestival NÖ – Mostviertel 2016, gibt es vom 04. Juni bis zum 7. August eine Kunstinstallation im Ötscherbären der Mariazellerbahn.

In Zusammenarbeit mit den Elektroakustikerinnen bespielt die Wortwerft einen Waggon des Ötscherbären. Vier Menschen aus jeweils an der Strecke befindlichen Orten wurden interviewt: Warum leben sie hier? Wie sind sie hierhergekommen? Würden sie gerne anderswo leben, und wäre das überhaupt möglich?

Die Wortwerft poetisiert die Interviews, die Elektroakustikerinnen vertonen sie und verwenden die Mechanik und Geräusche des Ötscherbären, um einen Klangteppich aus Erinnerung und Gegenwart zu gestalten, der wiederum die Stadt- und Landflucht symbolisiert

Der Ötscherbär dient als Platzhalter für die Wanderung von einem Ort zum anderen. Er bringt die Fahrgäste von der Stadt ins Land und umgekehrt.

Die Klanginstallation kann im Ötscherbären angehört werden. In einer beiliegenden erwerbbaren Broschüre mit Fotos von Sabine Ziegelwanger sind Teile der Interviews und die Poetisierungen der Wortwerft nachzulesen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkung gibt es eine Anhörmöglichkeit in der Himmelstreppe (Kontakt: wortwerft@wortwerft.at ).

Alle Informationen finden Sie unter: www.wortwerft.at oder www.viertelfestival-noe.at/dieweichengaengerin

 

Weichengängerin

 

Weichengängerin_hinerseite

 

 

Über den Autor

  •  
« »